10. Adventsturnen des TuS

Unsere Turnkinder ab 5 Jahren sowie Gäste aus Fürstenwalde und Eisenhüttenstadt waren zum Jubiläum am Start und wurden in diesem Jahr verstärkt von vier Turnerinnen des Turnvereins Ajax Eichwalde 2000. Von den 78 Startern waren die Mädchen mit 55 in der Mehrzahl. Dieser Tag avancierte zum würdigen Jahresabschluss des TuS.

A10

Viele TuS-Turnerinnen und Turner hatten ihre erste große Bewährungsprobe zu bestehen. Zu welchen Leistungen Vorschulkinder bereits fähig sind, zeigte der heutige Wettkampf. Den jüngsten Turnern wurde eine Chance geboten, ihre Turnkünste erstmals unter Wettkampfbedingungen vorzuführen. Diese Gelegenheit nutzten die Vorschulkinder Dustin, Nataniel, Rhianna, Lilly und Pia, um an gleich vier Geräten ihre Übungen den Kampfrichtern und dem zahlreichen Publikum zu präsentieren. Bestens von ihren Trainerinnen Cordula Kussnick sowie Yvonne Schuster vorbereitet, zeigten die Jüngsten kleine Übungen und erhielten dafür nicht nur wertvolle Punkte sondern auch lautstarken Beifall.
Gleich vier Geschwisterpaare des TuS ... weiterlesen


Permalink tusff am 9. Dezember 2016 - 19:53 Uhr     0 Kommentare   Drucken News ausdrucken    

Überraschende Erfolge in Berlin

Drei AK-Teams der Jahrgänge 2008 bis 2010 nahmen am Berliner Nicolauspokal sehr erfolgreich teil. Noahs Sieg übertrumpfte den positiven Gesamteindruck zum Jahresende.

Nc bln

Gleich bei ihrem ersten großen Auftritt zeigten Levi Joe, Devin, Lennox und Benno was in ihnen steckt. Voll konzentriert bestritten die AK7-Jungen unter Leitung von Yvonne Schuster die 7 unterschiedlichen Stationen vom Seilklettern bis zum Springen und konnten sich über den Bronzepokal freuen. Damit platzierten sich unsere Turner vor Cottbus und Strausberg. Besonders erfreuten sie ihre Trainerin mit der maximalen Punktzahl bei Klettern. Levi Joe verpasste als Bester mit Platz 4 das Treppchen in der Einzelwertung nur knapp.
In der AK 8 traten mit Ben und Lenny ... weiterlesen


Permalink tusff am 3. Dezember 2016 - 20:16 Uhr     0 Kommentare   Drucken News ausdrucken    

Drei Mädchenteams beim 23. Kinderklassenpokal am Start und ein zweiter Rang

In jeder Wettkampfklasse ging eine TuS-Mannschaft an den Start. Am aussichtsreichsten sollte das LK 3 Team um den Sieg turnen, gab Trainerin Cordula deutlich vor. Das Nachwuchsteam hatte seine erste große Bewährung zu bestehen.

KKP A

Die jüngsten der LK 4 eröffneten den größten Turnwettbewerb für Kinder in Brandenburg. Im ersten Mannschaftswettbewerb ihres Turnerdaseins wollten Luise Lüppker, Lindsay Rückmann, Jana Risilean, Kimberley Welenga und Anne Lüdemann mit ihren neuen Übungen bei den Kampfrichtern kräftig punkten. Das gelang der kleinen Luise von allen Fünf am Besten. Sie meisterte den schwierigen Sprung und wurde im Vierkampf gute Achte mit 45,95 Punkten. Jana konnte am Stufenbarren ihre besten Übungen zeigen, was Kimberley und Lindsay am Boden gelang und schließlich Anne auf dem Balken. Doch insgesamt fehlten dem Team 0,3 Punkte zum Bronzeplatz. ... weiterlesen


Permalink tusff am 27. November 2016 - 20:30 Uhr     0 Kommentare   Drucken News ausdrucken    

Oranienburg: Aufstieg des Damenteams gelungen

Beim 53. Pokalturnen war das bunte Team äußerst erfolgreich, obwohl auch hier nicht alles zur Zufriedenheit ablief. Dabei turnten sie nur knapp am Sieg vorbei.

ORB Pokal3

Leann Betker, Mary-Jane Skopiak, Angie Herold, Marta Willwohl (alle LK 3) und die Seniorin Ulla Willwohl (LK 4) bildeten das TuS-Team beim "Kleinen Pokal". Die Turnerinnen hatten bereits beim Einturnen ihre Chancen erkannt und sich einen Podestplatz unter den 8 Teams fest vorgenommen.
Der Modus 6-4-3 wurde etwas aufgeweicht, da Einzelstarter an allen Geräten turnen durften. Der Start am Boden gelang trotz einiger nicht anerkannter Höchstschwierigkeiten äußerst zuversichtlich. Die einzelnen Wertungen katapultierten sie an die Spitze. 38,6 Teampunkte bedeuteten einen beruhigenden Vorsprung. Mit Marta und Leann hatte der TuS zwei erfahrene Turnerinnen aufgeboten, auf die auch diesmal Verlass war. Einzig am Stufenbarren griff Ursula mit einer sehenswerten Übung ein. Sonst unterstützte sie die Turnerinnen als Betreuerin. Wie immer sollte der Balken entscheiden. Einige Stürze ließen das Team noch einmal um die Zielerreichung bangen.
Nachdem die Plätze 8 bis 4 aufgerufen worden waren, ... weiterlesen


Permalink tusff am 15. November 2016 - 17:40 Uhr     0 Kommentare   Drucken News ausdrucken    

Vier Pokale beim XXXI. Turnermemorial in Cottbus

Die Seniorenturnerinnen und -turner zeigten sich in hervorragender Verfassung beim letzten Wettkampf des Jahres. Sie konnten ihre Klassen jeweils gewinnen und wurden mit den an verstorbene Turner erinnernden Wanderpokalen geehrt. Den gesonderten Klaus-Köste-Pokal erhielt in diesem Jahr Rudolf Trautmann aus Eberswalde für seine Verdienste um den Turnsport in Brandenburg.

Pokal für Cordula

Da die Pokale für verdiente Turnerinnen und Turner in jedem Jahr zunehmen, geht keine Altersklasse mehr ohne einen Wanderpokal aus. In der AK 70 setzte sich Renate Sube im Dreikampf an Boden, Barren und Bank gegen zwei Konkurrentinnen durch. Sie erhielt den Julius-Mewald-Pokal aus den Händen von Kampfrichterin Kerstin Jander. Ursula Willwohl konnte in der AK 60 deutlich überzeugen. Den vom VfL Saalfeld neu gestifteten Henry-Orthner-Pokal nahm sie tief bewegt in Empfang, denn Henry war bis zuletzt bei den Wettkämpfen anwesend und noch in wacher Erinnerung. Auch die "jüngste" Seniorenturnerin, Cordula Kussnick, turnte in der AK 50 einen fehlerfreien Mehrkampf und wurde mit dem großen Werner-Hampel-Pokal aus Meissen geehrt. Mit Axel Bialas (AK55) konnte auch ein TuS-Turner gewinnen. Im Vierkampf an Boden, Sprung, Reck und Barren zeigte er makellose Übungen. Der Erhard-Möbis-Pokal aus Frankfurt war sein verdienter Lohn. Damit konnte der Pokal erstmals nach Hause gebracht werden. ... weiterlesen


Permalink tusff am 5. November 2016 - 18:14 Uhr     0 Kommentare   Drucken News ausdrucken