Ausgelassenes Faschingsturnen

Bis zur Rückkunft in Frankfurt (Oder) hielt die positive Stimmung der Frankfurter Faschingsturner an. Nicht nur der Wettkampf gelang, auch der Abend wurde ein voller Erfolg.

Freitaler Faschingsturnen 1

Mit den vielen jungen Gesichtern, die erstmals bei diesem Paarturnen antraten, sollte dem Fortbestand des sächsischen Faschingsturnens nichts entgegenstehen. Ein leicht expandierendes Teilnehmerfeld vereint mit vielen gelungenen Übungen und überraschenden Einfällen ließ das Paarturnen mit den 4 TuS-Starter rundum gelingen. Sogar einen zweiten Platz konnte Ute gemeinsam mit Stephan aus Dresden erturnen. Ihre Bodenübung wurde als so bemerkenswert erwählt, dass sie vor der Siegerehrung noch einmal geturnt werden durfte. Für die beste Barrenübung wurde Ulla mit einer der berühmten Brezeln ausgezeichnet. Die jüngste im TuS-Team, Alexa, konnte sich mit außergewöhnlichen Übungen in das Herz der Zuschauer turnen und den 6. Platz belegen. Axel freute sich über seinen 8. Platz, den er gemeinsam mit Judith aus Potsdam erreichte.
Getrübt wurde die Bilanz lediglich durch die erkältungsbedingte Absage von Veit und Antje, die auch für den viel beachteten Auftritt der Schneemannparade beim abendendlichen Ball verantwortlich zeichneten. Mary-Jane stellte sich dankenswerter Weise als Kampfrichterin zur Verfügung.


Permalink  tusff am  27. Januar 2019 - 13:15 Uhr     0 Kommentare  


Kommentar schreiben

Sicherheitscode


* Angaben erforderlich

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Details OK