Drei Siege in Cottbus

Bei einem außergewöhnlich emotionalen Wettkampf konnten die Seniorenturnerinnen des TuS drei Altersklassen gewinnen. Renate gelang ein siegreicher Einstand nach einer Verletzungspause beim 34. Memorialturnen.

CBM1

Das hatte eine Woche nach dem Seniorenpokal nicht besser laufen können. Mit konserviertem Schwung gelang es die Konkurenz aus den 20 Vereinen auf Abstand zu halten. Nach der durch nachdenkliche Minen gekennzeichneten, emotionalen Eröffnung starteten Ulla (AK60), Cordula, Ute (beide AK55) und Renate (AK70) in ihren Riegen den Dreikampf.
Ute konnte sich im starken 8-er Feld mit fehlerfreien Übungen auf Platz 4 behaupten, während Cordula den Wettbewerb dank hoher Schwierigkeiten gewann.
Renate hatte ihre Übungen etwas abgewandelt und konnte so schmerzfrei turnen. Am Ende konnte sie ungefährdet den Sieg in der AK70 feiern. Ulla hatte starke Gegnerinnen in der AK60. Mit ihren Höchstschwierigkeiten auf der Bank hielt sie allerdings auf Abstand und gewannen souverän, weil die vermeintlich stärkste Turnerin am Boden strauchelte. Als Zugabe gewann sie den ausgelobten Erich-Riedeberger-Pokal.
Beim Turnerball wurde neben guter Tanzmusik atemberaubende Artistik geboten. In ausgelassener Stimmung klang der Abend feucht-fröhlich aus.


 tusff am  3. November 2019 - 16:19 Uhr     0 Kommentare  

Alle sechs Seniorenturner auf dem Treppchen

Beim Turnermemorial konnten alle angetretenen Turnerinnen und Turner den Wettkampf auf dem Podest beenden. Damit waren sie äußerst erfolgreich. Die größte Überraschung gelang Axel.

CB

Die sonst so erfolgsverwöhnten Damen des TuS mussten diesmal einem Herren den Pokalsieg überlassen. Axel gewann seine Alterklasse und wurde mit einem Pokal geehrt. Als Zweitplatzierte kamen Ulla, Renate, Ute und Veit dem Pokalerfolg sehr Nahe. Lediglich Cordula gelang "nur" der Bronzerang. Einen Sonderpreis erhielt Veit. Ein Sonderpreis (ein Glas Gewürzgurken) wurde für die am meisten verhaspelte Übung, dies war am Reck, an Ihn erstmals vergeben.
Leann und Mary Jane übernahmen die unentbehrliche Kampfrichterfunktion für den TuS und Antje stellte die Fotos bereit.


 tusff am  6. November 2018 - 15:15 Uhr     0 Kommentare  

Seniorenturner beim 32. Cottbuser Memorial

In diesem Jahr stand der Wettkampf unter einem ganz besonderen Licht. Zwar wird traditionell den im vergangenen Jahr verstorbenen Turnern gedacht, doch diesmal war Peter Grunke aus Lauchhammer erst wenige Tage zuvor unerwartet verstorben. Die TuS-Senioren trugen seinem Gedenken entsprechend ein besonderes T-Shirt.

CB16

Bei der Eröffnungszermonie wurde Ute Fischer vor ihrem 200. Wettkampf mit einem Präsent und einer Flasche Sekt geehrt. Danach trugen die sechs TuS-Senioren ihren Mehrkampf aus, wobei Ute der AK 50 an zwei Geräten an der Spitze lag, nur am Barren konnte sie nicht mithalten und gewann bei ihrem Jubiläum Silber. Eine AK höher mußte Cordula den Erfolg von Petra Wallschläger akzeptieren, ließ aber die Turnfestsiegerin hinter sich. Darum stellt der 2. Platz ein achtbares Ergebnis dar. Ebenfalls Silber gewann Renate Sube in der AK 70. Sie lag nach Bank und Boden noch in Führung, unterlag aber bei der Bandkür. Lediglich Turnwunder Ulla Willwohl setzte ihre Siegesserie fort. Unangefochten gewann sie den Mehrkampf ... weiterlesen

Schlagwörter: Senioren Mehrkampf Memorial

 tusff am  7. November 2017 - 14:10 Uhr     0 Kommentare  

Cottbus rief zum 30. Memorial

Renate hat seit ihrem ersten Wettkampf in Cottbus 1979 fast immer erfolgreich als Siegerin teilgenommen. Auch Ulla ist bereits 1987 gestartet. So gab es viele Erinnerungen (Memories), denen diesmal besonders gedacht wurde. Eine gewaltige Überraschung gab es bei der Siegerehrung.

CB Delegationsbild

Zum Jubiläum hatte sich der TV 1861 eine ganz besondere Zeremonie ausgedacht. Es wurde eine Fahnenweihe durchgeführt. Die entsprechenden Wimpel wurden feierlich an die gesenkten Vereinsfahnen gehängt. Den 1997 gestifteten Erhard Möbis Pokal gewann zum wiederholten Mal der Saalfelder Meisterturner Friedhard Beck.
Auch Renate gewann in ihrem Dreikampf einen der vielen Pokale, den Margret Glitscher Pokal, obwohl sie eine AK jünger in der AK 65 startete. Damit erhöhte sich ihre Siegesbilanz auf mindestens 11.
Leider konnte Ute wegen einer Knieverletzung wieder nicht teilnehmen. Sie gab deshalb als Kampfrichterin am Stufenbarren ihr Bestes.
Axel zeigte sich in der AK 50 in hervorragender Verfassung ... weiterlesen


 tusff am  1. November 2015 - 07:00 Uhr     0 Kommentare  

Drei Siege beim Memorial in Cottbus

Damit konnte das angetretene Dreierteam vom TuS maximal abräumen. Neben den erwarteten Siegen von Renate und Ulla gewann auch einmal wieder ein Mann: Axel

CB 14 klein

"In Cottbus ist alles gut gelaufen", meldete sich Turnerin Ute bei mir, um von den drei Pokalsiegen zu berichten.
Renate Sube gewann trotz des jüngsten Jahrganges aller Seniorentunerinnen in der AK 65. Dabei besiegte sie im Dreikampf ihre Dauerrivalin aus Leipzig eindeutig. Probleme hatten alle Seniorenturnerinnen lediglich auf der Bank, die als Ersatz für den Balken ab AK 40 gilt. Der gastgebende TV Cottbus hatte in der Eliteschule des Sports keine geeignete Bank gefunden, statt dessen sollten die Turnerinnen auf zwei kleinen, zusammengestellten Bänken ihre Übungen zeigen. Das gelang nur teilweise, denn natürlich rutschten sie auseinander und waren außerdem länger als normalerweise. Da war Improvisation gefragt bis eine Bank ... weiterlesen

Schlagwörter: Senioren Memorial

 tusff am  2. November 2014 - 20:22 Uhr     0 Kommentare  

Doppelgold in Cottbus

104 Turnerinnen und Turner von 37 Vereinen hatten sich zum diesjährigen Memorial gemeldet. Die beiden Seniorenturnerinnen des TuS konnten ihren Wettbewerb gewinnen. Die beiden Seniorenturner mussten sich mit Silber bzw. Bronze zufrieden geben.

CB 13 Team TuS

Am Beginn des 28. Turnermemorial wurde in einer emotionalen Rede an den jüngst verstorbenen Turnolympiasieger Klaus Köste erinnert. Sein Vermächtnis soll in diesem Wettkampf in Ehren gehalten, indem die anwesende Witwe und der Sohn einen eigenen Steh-Auf-Pokal stifteten. Ihn erhielt als Erster Wolf-Dieter Kersten aus Freital, der nach einem Trainingsunfall trotz Lähmung dem Turnen treu blieb.
Den Wettkampf um die vielen Pokale nahmen in diesem Jahr vier Senioren auf. Dabei konnte besonders Cordula Kussnick in der B45 ihre Klasse beweisen. Sie ... weiterlesen


 tusff am  3. November 2013 - 16:07 Uhr     0 Kommentare  

Der Sieg von Renate Sube beendete das Wettkampfjahr für die Seniorenturner erfolgreich

Gefeiert wurde das Wettkampfjahr bis in den Morgen auf dem Turnerball mit Tanzkarte und vielen Überraschungen. Platz 1 bis 5 belegten die 6 Turnerinnen und Turner beim 27. Cottbuser Turnermemorial in den Ak´s. Nur Platz 4 wurde doppelt vergeben.

CB 12 Renate mit Siegerpokal

Wieder einmal zeigte die "älteste" Turnerin des TuS, dass mit 66 noch lange nicht Schluss ist. Das Gegenteil wurde mit dem einzigen Sieg für den TuS bei diesem Pokalwettkampf durch Renate Sube bewiesen. Noch immer bestimmt sie das Niveau in der Seniorenturngruppe des TuS. Platz Zwei sicherte sich äußerst knapp Steffen Möbis (AK45). Ungewohnt die Siegerehrung in der AK 50 hier musste die Deutsche Meisterin Ursula Willwohl ihren Freundinnen Petra Wallschläger und Heike Malinowski von der BSG Stahl Eisenhüttenstadt den Vortritt lassen. Platz Vier belegten Axel Bialas (AK50) und Ute Fischer (AK45). Das Platz 5 ein Erfolg sein kann, bewies Cordula Kusnik in der o.g. AK 50. Als Seiteneinsteigerin hatte sie gegen die vor ihr platzierten ehemaligen Kaderturnerinnen keine Chance auf einen Platz auf dem Treppchen.
Die gastfreundlichen Organisatoren des TV 1861 ... weiterlesen


 tusff am  4. November 2012 - 11:38 Uhr     0 Kommentare  

TuS-Seniorinnen beim Memorial wiederum erfolgreich

Zum 25. Mal hatte der TV Cottbus zum Turnermemorial geladen. Besser hätte dieser Wettkampftag nicht beginnen können. Schon bei der Ankunft traf man auf den derzeit bekanntesten Brandenburger Turner und mehrfachen Medailliengewinner Philipp Boy. Gut gelaunt gab er bereitwillig Auskunft und natürlich viele der begehrten Autogramme.

Seniorenturner

Das setzte ungeahnte Kräfte frei. Die fünf Senioren des TuS-Frankfurt wollten jetzt erst Recht den Kampf um die begehrten Wanderpokale im 80 Starter umfassenden Feld aufnehmen. Die Chance, den eigenen Pokal des ehemaligen Frankfurter Lokturners Erhard Möbis zu erhalten, war allerdings
gering, da er stets in der stärksten Klasse vergeben wird. ... weiterlesen

Schlagwörter: Senioren Memorial

 tusff am  31. Oktober 2010 - 19:32 Uhr     0 Kommentare  

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Details OK