Trampolinturnen: Devin siegt in Hannover

Devin

Ein strahlendes Siegerlächeln läßt die Last des Wettkampfes vergessen. Doch es war nicht einfach. Trotzdem gewann unser ehemaliger Turner und jetziger Trampolinturner beim SC Cottbus beim bundesoffenen 11. Leinepokal die Einzelwertung seines Jahrganges.
Herzlichen Glückwunsch!

Schlagwörter: Trampolin Pokalwettkampf

 tusff am  20. April 2024 - 22:32 Uhr     0 Kommentare  

Elena als Siegerin bei der Bezirksmeisterschaft in Schwedt

Für die Kinderklassen fanden die Ausscheidungen zur Landesmeisterschaft statt. Nur für die drei Jungen sowie Leah und Julie führte das zum Erfolg.

BM

Im Wettkampf der Pflichtklasse P5 turnte Nele Möbus nur knapp am Sieg vorbei. Bei zehn Starterinnen konnte auch Malea mit Platz 6 zufrieden sein. Nele wurde Neunte und damit Vorletzte. Im Einsteigerwettkampf P4 gesellte sich Lenja mit Platz 7 von 25 Turnerinnen zu den Erfolgreichen hinzu. Maya belegte Platz 16.
Im Wettkampf der Kürübungen bei den Kindern bis 11 Jahre LK4 belegten Leah und Julie die unerwarteten Plätze 2 und 3. Greta erturnte sich bei 20 Starterinnen Platz19. Die liebevolle Betreuung leistete erstmals eine engagierte Mutti.
Hervorstechend in der guten Bilanz des TuS einzig der Sieg von Elena in der LK 4 der Großen (bis 13 Jahre) bei 19 Starterinnen. Hier reihten sich Melina als 11., Joleen als 13. und Soraya mit Platz 14 von 19 Turnerinnen ein. Neben Glückwünschen für die Siegerin gab es auch tröstende Worte von der Trainerin Yvonne.
Die drei TuS-Turner Richard, Gero und Murphy belegten die Plätze 2 , 3 und 4. Sie wurden von Maurice betreut. Leider konnten sie den einzigen Konkurenten aus Eberswalde nicht besiegen, dafür sind sie für Landesmeisterschaft qualifiziert, wie alle die mindestens den 8. Platz belegten.
Da es ohne Kampfrichter keine Sieger gibt, stellten sich Lindsay, Cordula und Steffen dem unentbehrlichen Ehrenamt.
Vor der Siegerehrung begeisterte eine Showeinlage einer Zirkusschule die vielen Zuschauer.


 tusff am  20. April 2024 - 21:42 Uhr     0 Kommentare  

Erstmals kein TuS-Sieg beim 48. Turnertreff

Fünf TuS-Senioren sowie zwei Juniorinnen starteten in Eberswalde beim einzigen bundesweiten Turnvergleich außer den Meisterschaften in der Region. Das ermöglicht eine gute Standortbestimmung und dient der Pflege diverser Turnfreundschaften. Zwei weitere Frankfurter Senioren gingen an den Start und siegten, leider nicht für den TuS.

IMG 20240324 WA0000

Nach dem erfolreichen Abschneiden in Spremberg wartete nunmehr eine erste wahrliche Bewährungsprobe auf die Mehrkämpfer. Stimmt die Musik am Boden, sind die neu eingeübten Elemente ausreichend und hoch eingestuft, wie klappen die Übungen? Alle diese Fragen wurden in Eberswalde beantwortet.
Doch auch manches Gebrechen der Muskulatur oder der Gelenke musste überwunden werden.
In der AK 65 zeigte Ulla an drei Geräten (Boden, Bank und Stufenbarren) ihre Übungen. Hinter ihrer Turnfreundin Petra wurde sie Zweite.
Ute trat erstmals in der AK 60 an, gemeinsam, mit Cordula und konnte sogleich Platz 4 belegen vor Cordula, ... weiterlesen


 tusff am  24. März 2024 - 07:47 Uhr     0 Kommentare  

Turnfest in Spremberg

Zum ersten Aufeinandertreffen fanden sich sechs Senioren des TuS bei der SG Einheit ein. Gemeinsam mit Turnern aus Dresden, Berlin und Lauchhammer turnten sie den ersten Mehrkampf im Jahr. Einer Turnerin bereitete dies eine große Unruhe.

IMG 20240309 WA0008

An erfolgreichen Turnerinnen hat der TuS zum Glück keine Not. Nun startete auch Ines in eine erfolgreiche Turnerlaufbahn. Der erste Schritt wurde dazu in Spremberg beim 25. Turnfest getan. In kleinerem Rahmen gelangen zwar noch nicht alle Übungen perfekt, doch konnte sie sich in der AK 60 behaupten. Die erfahrenen Turnerinnen Ulla, Ute und Cordula gaben ihr den nötigen Beistand.
Im Wettkampf waren Ulla (AK 65), Cordula (AK60) und Ute (AK 55) in ihren AK siegreich.
Die beiden männlichen Turner Axel (AK60) und Steffen (AK55) hatten den Wettkampf nur gegen sich selbst zu kämpfen. Kleinere und größere Patzer zeigten den Trainingsbedarf deutlich auf. Siegerurkunden gab es trotzdem für beide.
Alle starteten nunmehr zuversichtlich in das neue Wettkampfjahr.


 tusff am  10. März 2024 - 09:19 Uhr     0 Kommentare  

Ergebnisse der Mitgliederversammlung

Der TuS hat am letzten Tag im Februar seine jährliche Mitgliederversammlung in der Turnhalle an der Sportschule durchgeführt. Anwesend waren 11 Mitglieder.

Nach der Eröffnung wurden die Berichte verlesen, aus denen hervorging, dass der TuS im letzten Jahr nicht nur zahlenmäßig stark aufgestellt war sondern auch erfolgreich und finanziell gestärkt das Jahr 2023 abschließen konnte.
Bei der Wahl zum neuen Vorstand gab es ein Novum. es konnten dank der Bereitschaft von Leann und Desiree wieder alle 5 Vorstandsposten besetzt werden. Die anwesenden Mitglieder honorierten das Engagement und sprachen dem neu gewählten Vorstand das Vertrauen aus.


 tusff am  1. März 2024 - 03:46 Uhr     0 Kommentare  

TuS-Ehrenamtler aktiv beim 32. Sport- und Spielfest dabei

Am vergangenen Wochenende haben die Übungsleiter unter Führung von Yvonne wieder einmal das größte Hallensportfest der Region abgesichert. Vielen Familien mit Kindern ist es seit Jahren ein fester Termin. Es gab auch einen Rekord zu vermelden.

IMG 20240225 WA0001

Bereits Tage zuvor begann das Räumen der Geräte und Hilfsmittel für das sportliche Winterevent in der Brandenburghalle. Ab 8 Uhr am Sonntagfrüh waren alle Helfer anwesend, um die letzten Vorbereitungen zu treffen. Wie in der Presse vermeldet führte Clown Widu durch das Programm nachdem Adi nicht mehr zur Verfügung stand. Doch die Betreuung der 20 Stationen übernahmen vor allem die Helfer des TuS. Sie hatten dabei alle Hände voll zu tun, denn es kamen viele potentielle Sportler, um gemeinsam den Tag zu verbringen. Für jede absolvierte Station gab es auf einer Karte Eintragungen, womit kleine Preise eingelöst werden konnten. Zur beliebtesten Attraktion entwickelte sich die große Hüpfburg.
Nachdem die letzten Gäste die Halle verlassen hatten, mussten noch alles weggeräumt werden. Viel Aufwand, der jährlich von den Beteiligten zu leisten ist und deshalb nicht hoch genug anzurechnen ist!
Als Rekord stellte sich heraus, dass mit 900 Besuchern so viele wie noch nie das Sportfest besucht hatten! Auf das nächste Sportfest!

Schlagwörter: Info Sportfest

 tusff am  28. Februar 2024 - 18:44 Uhr     0 Kommentare  

Unerwarteter Erfolg in Oranienburg

Ein junges Mädchenteam nahm in diesem Jahr am 59. Oranienburger Kinderpokal teil und kam erfolgreich heim. Dabei besiegten sie Teams aus ganz Ostdeutschland.

Obg

Melina, Nele, Leah, Joleen und Elena gingen gemeinsam mit ihrer Trainerin, Frau Willwohl, in der Wettkampfklasse C der 11- bis 14-jährigen an den Start. Alle 5 turnten in der LK 4 und starteten an allen 4 Geräten. Zum Sieg im Team fehlten allerdings fast 10 Punkte. Doch auch die 6 weiteren Teams lagen etwa gleich auf. Mit nur 0,2 Punkte Vorsprung gelang ein umjubelter zweiter Platz. Den Erfolg komplettierte Elena´s Sieg in der Einzelwertung. Gefolgt von Leah, Melina und Nele auf den Plätzen 5 bis 7. Joleen vervollständigte mit Platz 10 von 35 Turnerinnen das hervorragende Abschneiden.
Cordula und Luise stellten sich als Kampfrichter dem bedeutensten Wettkampf in der Region zur Verfügung.


 tusff am  27. Februar 2024 - 15:21 Uhr     0 Kommentare  

Faschingsturnen

Mit einigen Tagen Verspätung startet das Faschingsturnen des TuS pünktlich um 16:16 Uhr h als kleiner Vereinswettkampf. Dabei sind die kleinen Turnerinnen und Turner kostümiert, wenn sie ihre besonderen Übungen präsentieren. Überraschungen sind also vorprogrammiert. Sieger werden natürlich auch gekürt, aber der Spass soll dominieren.

IMG 20240216 WA0010

Einen Tag nach Aschermittwoch traten die aktiven Turner zu ihrem ersten Wettkampf im neuen Jahr an. Bunt kostümiert traten sie paarweise an die Geräte, jeweils ein Junge und ein Mädchen. Auch die Kampfrichter hatten sich verkleidet und waren ausnahmsweise einmal nicht so streng. Sie gaben sogar Zusatzpunkte für originelle Einfälle. Das Training der letzten Wochen hatte sich ausgezahlt. Die Übungen an den vier Geräten konnten so in kleinem Rahmen in einem Wettkampf erprobt werden.
Kleine Spiele stärkten den Zusammenhalt im Verein bevor die Platzierungen fest standen.
Bei der Siegerehrung gewann das Team Ronaldo nicht ganz überraschend bestehend aus Moritz (AK7) und Melina Behzad (LK4). Dafür gab es Applaus, kleine Geschenke und eine große Rakete, so dass die ganze Halle vom Jubel erzitterte. Aber auch die weiteren 10 Platzierungen wurden laut bejubelt.
Nun beginnt der Ernst des Turnens mit diversen Wettkämpfen im Frühjahr.

Schlagwörter: Wettkampf Verein Einzel

 tusff am  15. Februar 2024 - 10:07 Uhr     0 Kommentare  

Devin gewann den Silberpokal

IMG 20240213 WA0006

Der ehemalige TuS-Turner nahm am 23. internationalen Barmstedtpokal teil. Er konnte am Trampolin der AK 13/14 seine Übung deutlich gefestigter zeigen. Nach den 10 Sprüngen gab es Silber. Das freute nicht nur ihn sondern auch die Trainer vom SC Cottbus für den jetzt antritt.


 tusff am  13. Februar 2024 - 20:54 Uhr     0 Kommentare  

Sylvio Kroll wird Ehrenmitglied

Wie erst heute durch den Newsletter des DTB bekannt wurde, hat der Bundeskongress bereits am 13.12. beschlossen ihm die Ehrenmitgliedschaft zuzuerkennen. Gleichzeitig wurde die Walter-Kolb-Plakette an ihn verliehen. Nachfolgend die verkürzte Laudatio des DTB.

Sylvio Kroll blickt auf eine bewegte Turn-Karriere zurück. Als Athlet sammelte er zahlreiche nationale Titel und krönte sich 1985 auf internationalem Terrain mit dem Weltmeistertitel am Barren, dem Europameistertitel am Sprung sowie 1988 mit der Silbermedaille bei den Olympischen Spielen in Seoul. Auch nach seiner aktiven Sportlerkarriere blieb er dem Sport treu. Sowohl im Ehren- als auch im Hauptamt engagierte sich Kroll weiterhin für den Sport und insbesondere für seine Leidenschaft, das Turnen. Seine ehrenamtliche Tätigkeit startete der Cottbuser in International, ehe 2005 sein Engagement für den DTB begann. Zunächst als Mitglied im Vorstand Olympischer Spitzensport tätig, wurde er 2014 in das Amt des Vizepräsidenten Olympischer Spitzensport gewählt. Kroll verstand seine Tätigkeit stets als Unterstützung zum Ausbau der Professionalisierung im Leistungssport. 2021 schied Kroll aus dem DTB-Präsidium aus. Turnerisch fit hält sich der ehemalige Weltmeister in der Überungsstunde der Altersturner des TuS Klingetal in Frankfurt/Oder und auch den "Salto-Abgang" am Barren beherrscht der 58-Jährige immer noch.

Schlagwörter: info Verein Ehrung

 tusff am  6. Februar 2024 - 12:46 Uhr     0 Kommentare  

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Details OK