Pokaleinstand mit Sieg

Beim 33. Traktorpokal in Niederwiesa konnte das altersmäßig gemischte Frauenteam den Sieg einheimsen. Die Herren belegten Platz 3. Dazu gab es weitere Podiumsplätze beim Turnen um den echten Traktor herum.

Traktorpokal

Langsam nahm der Wettkampf Gestalt an. Nach anfänglichem Fremdeln mit dem unbekannten Terrain sowie der LK 4 mit den Hochgeräten, konnten alle 8 Turner mit ihrem Abschneiden zufrieden sein. Besonders Ulla und Ute gewannen von Gerät zu Gerät immer mehr Zutrauen. Am Sprung gelangen die Überschläge, am Stufenbarren wurden längst ad acta gelegte Übungen reaktiviert, am Balken kompensierten sie einen vorzeitigen Abgang und konnten am hervorragenden Boden noch einmal Höchstleistungen bringen. Dabei hatten die Senioren die beiden besten TuS-Turnerinnen Leann und Mary-Jane an ihrer Seite. Sie sorgten mit ihren schwierigen Übungen für die notwendigen Punkte zum Pokalsieg. Das große Malheur ... weiterlesen


 tusff am  19. Januar 2020 - 11:49 Uhr     0 Kommentare  

Brandenburgische Mannschaftsmeisterschaft der Kinder

Die alte Turnhalle in Potsdam war ein würdiger Gastgeber. Etwas Abschied lag in der verstaubten Hallenluft als die zwei Kinderteams des TuS ihren Wettkampf begannen. Die 5 Jungen belegten im Sechskampf den 4. Platz und die 5 Mädchen nach ihrem Vierkampf im Neunerfeld den 5. Platz.

Potsdam2

Die kleinen Nachwuchsturner hatten sich nur kurz auf die Meisterschaft vorbereiten können, so gelangen längst nicht alle Übungen wie gewohnt. An jedem Gerät durften maximal 4 Turner antreten, wobei die drei Besten in die Mannschaftswertung kamen. Inaki, Ben und Ben, Tim und Leo hatten keine Chancen auf das Treppchen in der Gesamtwertung nach 6 Geräten. Dazu wiesen ihre Übungen zu große Lücken auf. Antonia, Natalia, Luise, Sophie und Anna dagegen hatten zumindest etwas Glück. Sie lagen nur wenige Zehntel vor den Sechstplatzierten und belegten somit genau den Mittelfeldplatz. Wieder einmal wurde am Zitterbalken ein besseres Ergebnis vergeben.
Gleich drei Betreuerinnen und 3 Kampfrichter hatte der TuS aufgeboten, um den Wettkampf abzusichern.


 tusff am  8. September 2019 - 07:55 Uhr     0 Kommentare  

Team in Falkensee knapp geschlagen

Mit nur 4 Turnerinnen ging das Team TuS/Stahl beim 49. Falkenseer Sommer im Superpokal an den Start. Daher mussten alle, wenn auch ungeplant, einen kompletten Vierkampf in der LK3 turnen, um wenigsten noch ein Streichresultat zu haben.

FS

Trainerin Wallschläger gab allen vier Turnerinnen die Orientierung vor. Rieka Trottenberg und Mary-Jane Skopiak (TuS) trugenwesentlich zur guten Platzierung bei und konnten ihre Übungen gewohnt sicher turnen. Am Boden und Balken lag das Team sogar auf dem 2. Rang. Leider fehlte am Ende eine einzige saubere Kür am Stufenbarren mehr um eine Medaille zu erkämpfen. Der ungeliebte 4. Rang war nicht das erhoffte Resultat, trotzdem überwog die Freude im gemischten Team über die gemeinsame Platzierung. In der Einzelwertung wurde Rieka 9. und Mary-Jane 10.
Einen erfreulichen Finaltag bescherte Rieka dem Team und sich selbst. Als einzige Turnerin des Teams für das Boden- und Balkenfinale qualifiziert, erturnte sie sich Bronze am Balken. Die Bodenkür wurde als Viertbeste aller Turnerinnen bewertet.
Kampfrichterin war Frau Kussnick.


 tusff am  18. Juni 2019 - 17:32 Uhr     0 Kommentare  

Höchste Pokalklasse gehalten

Beim 55. Oranienburger Pokalturnen konnte sich das junge Damenteam des TuS wiederum im Großen Pokal behaupten. Dieser Erfolg sollte für die Zukunft Selbstvertrauen schaffen.

Mit 147,85 Punkten lagen Leann, Mary Jane, Rika, Angie und Julia am Ende mit nur 3 Punkten Rückstand zu den drei führenden Berliner Teams auf Platz 6. Das knappe Ergebnis ist umso höher zu bewerten, da ja der Stufenbarren z.Z. nicht in vollem Umfang trainiert werden kann. Am Boden lag das Team sogar auf dem zweiten Platz. Dazu gesellte sich das bekannte Problem des Zitterbalkens. Hier kam keine Turnerin ohne Sturz durch ihre Übung.
Leann konnte nach ihrer Gelnkverletzung im Vierkampf noch nicht wieder an die alte Stärke anknüpfen, lag aber in der LK 2 auf Platz 4. Damit war sie die bestplatzierteste TuS-Turnerin.
Bei ihrem ersten Wettkampf für den TuS konnte die frischgebackene Viadrinastudentin Rika an drei Geräten überzeugen. Nach durchstandenem Vierkampf konnten auch Mary Jane und Angie mit ihrem Abschneiden zufrieden sein. Alexa fungierte als Kampfrichterin bei diesem hochklassigsten Pokalwettkampf in Brandenburg..
Hoffentlich kann das Team im nächsten Jahr diesen Erfolg verteidigen.


 tusff am  14. November 2018 - 17:05 Uhr     0 Kommentare  

Brandenburger Teammeisterschaften ohne Medaille

Leider gingen die Turnerinnen und Turner des TuS diesmal bei der Landesmeisterschaft leer aus, was die Medaillen betrifft. Dennoch gab es mehr Licht als Schatten für die 3 angetretenen Teams.

LMM

Mit gedämpften Erwartungen waren die 3 Teams nach Potsdam gereist. Durch die ungünstigen Bedingungen im Training konnte bei weitem nicht von einer optimalen Vorbereitung gesprochen werden. Besonders die Hochgeräte und der Sprung konnten nur sehr eingeschränkt trainiert werden.
Die Befürchtungen, was diese Geräte betraf, zerstreuten sich allerdings im Wettkampfverlauf erfreulicherweise sehr deutlich. Lediglich die Jungen schwächelten an den Ringen, was aber auf ein Kraftdefizit zurückzuführen ist.
Natalia, Luise, Sophie und Lindsay traten in der LK 4 Kinder an. ... weiterlesen


 tusff am  9. Oktober 2018 - 10:51 Uhr     0 Kommentare  

Erfolgreicher Bundespokal

Im thüringischen Waltershausen fand der Mannschaftswettkampf für Länderteams der Senioren in diesem Jahr statt. Die Gastgeber taten alles bis zum Erlass von Strafzetteln, um optimale Bedingungen zu schaffen. Alle TuS-Turner/-innen konnten Medaillen im offiziellen Bundespokal der Senioren des DTB erturnen.

DP 18

Die Turnerinnen der Ü55 bildeten wie gewohnt ein starkes Team. In einem Fünferfeld begann die Viererauswahl bereits um Acht mit dem Einturnen. Der Wettkampf an den vier Geräten war nach einer Stunde bereits vorbei. Sie turnten stark, dass sie mit 8 Punkten Vorsprung den Pokalkampf gewannen. Je zwei Turnerinnen des TuS und der BSG Stahl bildeten das Team. Petra Wallschläger, Ursula Willwohl (TuS), Heike Malinowski und Cordula Kussnik (TuS) zeigten an Boden, Bank und Barren unschlagbare Übungen und konnten die Siegesserie weiter fortsetzen. Die Herren der Ü60 verpassten knapp das Podium und wurden Vierte.
Besser machten es die 5 Turner der Ü45 im zweiten Durchgang. Jörg Schicketanz, Henry Durke, Ulf Reimann (Eberswalde), Veit Noack und Teamkapitän Axel Bialas (beide TuS) erturnten sich in einer furiosen Aufholjagd am letzten Gerät, dem Boden noch die Bronzemedaille, nachdem sie am Barren noch 5 Punkte zurücklagen.
Das arg dezimierte Damenteam der Ü 40 kam über Platz 9 nicht hinaus, weil Leistungsträger kurzfristig absagten. In der jüngsten AK stellte der MTB keine Teams.
Damit rangiert der kleine Brandenburger Turnverband auf einem achtbaren Mittelfeldplatz.


 tusff am  8. September 2018 - 20:18 Uhr     0 Kommentare  

Silber für Levi Joe

Beim Berliner Nikolauspokal konnten die Kaderturner des TuS ihre athletische und technische Leistungsstärke unter Beweis stellen. Sowohl in der Einzelwertung als auch im Team gelangen gute Platzierungen.

AK Bln

An allen Geräten galt es vorher bestimmte Elemente sauber zu turnen, die dann mit maximal 5 Punkten bewertet wurden. Die starke AK 8 Mannschaft konnte dabei vorn mitmischen, aber auch die AK 7 war hoffnungsvoll am Start. Insbesondere Levi Joe Hammann (AK 8) zeigte einen hervorragenden Wettkampf und ließ lediglich einen Turner an sich vorbeiziehen. Nataniel belegte als bester Frankfurter Turner in der AK 7 den 5. Platz. Die Trainerinnen Ulla Willwohl und Yvonne Schuster konnten sich auf ihre Schützlinge verlassen. Im Mannschaftswettbewerb belegten sie Platz 4 und 6 bei 11 Teams.
Als Kampfrichterin fungierte erstmals Daria Schuster.


 tusff am  5. Dezember 2017 - 19:23 Uhr     0 Kommentare  

Zwei Teams mit Medaillengarantie

Beim 24. Oranienburger Kinderklassenpokal erturnten sich die beiden weiblichen Teams Silber in der KKB und Bronze in der KKA. Beide Male wäre mehr drin, wenn der Zitterbalken nicht zum Mehrkampf gehören würde.

ORB

Die KKA, also die jüngere Mannschaft unter 12 Jahren belegte am Ende den 3. Platz. Noch fehlen die nötigen Schwierigkeiten am Sprung. Nur Luise konnte bereits einen Überschlag springen. So geriet man allein hier 6 Punkte in Rückstand. Am Stufenbarren gelang Luise, Sophie, Lindsay und Natalia die beste Teamwertung des Tages. Auch am Boden waren unsere vier den späteren Siegerinnen aus Eberswalde ebenbürtig. Nun fehlte noch der Balken. Lediglich Lindsay blieb in ihrer Kür sturzfrei und war an diesem Gerät drittbeste. Aber 3 Punkte weniger ließen die kleinen Turnerinnen allein hier zu.
Da Luise ansonsten überzeugen konnte, belegte sie in der Einzelwertung unter 40 Turnerinnen den 3. Platz.
"Es wäre der erste Platz drin, aber leider ist Luise 2 mal vom Balken gefallen", zeigte sich Trainerin Cordula Kusnick überzeugt von ihrem Potential. Die weiteren ... weiterlesen


 tusff am  27. November 2017 - 20:58 Uhr     0 Kommentare  

Knapp das Podium verpasst

Beim Oranienburger Pokalturnen schrammte das TuS-Damenquartett am Podest vorbei. Sie bewährten sich in der höchsten Klasse, dem Großen Pokal und können im nächsten Jahr erneut angreifen.

Mary-Jane , Marta (beide LK3), Leann und Georgina (beide LK2) starteten bei diesem hochklassig besetzten, bundesweiten Mannschaftswettkampf. Die in Potsdam lebende Georgina stärkte das Team. Bestens motiviert gelangen den vier Turnerinnen die ersten drei Geräte Boden, Sprung und Stufenbarren fehlerfrei. Mit je 13 Punkten konnte am Boden der Höchstwert erturnt werden. Doch im letzten Durchgang wartete noch der berühmte Zitterbalken. Hier gelang es keiner Turnerin eine sturzfreie Übung vorzuführen. Damit fehlten in der Endabrechnung wichtige 2 Punkte, um auf dem Treppchen stehen zu können. "Vielleicht fehlte die notwendige Konzentration am Ende des Wettkampfes", bemerkte Trainerin Ursula Willwohl zum Abschneiden des TuS-Teams. Platz vier stellt eine solide Leistung unter 8 Teams dar.
Leann belegte in der Einzelwertung der LK 2 Platz 3 vor Georgina und Marta wurde 8. Platzierte unter 30 Turnerinnen der LK3.
Alexa und Ute werteten als Kampfrichter am Balken und Stufenbarren.


 tusff am  14. November 2017 - 14:01 Uhr     1 Kommentar  

Auf Gold abonniert

Beim Seniorenpokal für Mannschaften in Einbeck (Niedersachsen) zeigten die 5 Brandenburger Teams, dass Turnen hier eine hohe Qualität besitzt. Von 30 bis 79 Jahre alt waren die Auswahlturner aus vielen Turnvereinen des Landes.

Einbeck

Bei den Frauen Ü55 bildete sich die Mannschaft aus Eisenhüttenstadter und Frankfurter Turnerinnen. Die äußerst erfolreichen Seniorenturnerinnen konnten bisher alle ausgetragenen Pokale gewinnen. So wollten Petra, Heike, Ulla und Cordula auch in diesem jahr den Pokal gewinnen. Dazu genügte ihnen ein sensationeller Dreikampf an Stufenbarren, Bank und Boden. Den Sprung konnten sie getrost auslassen und doch mit 4 Punkten Vorsprung gewinnen.
Bei den Herren waren Veit und Axel gemeinsam mit Henry, Jörg und Henri im Ü45 Team angetreten. Lediglich ein halber Punkt fehlte zum 5. Platz. Sie erturnten sich im Fünfkampf den 6. Platz bei insgesamt 8 Teams.
Antje trat in der Ü40 an und konnte sich dort als Punktelieferant für das Team profilieren. Das gesamte Team erreichte Platz 5.
Bemerkenswert der Auftritt der Ü60 Herren. Die 5 Turner aus der Lausitz zeigten mit einem Altersdurchschnitt weit über 70 wieder einen soliden Fünfkampf. Wenn am Ende der 3. Platz verfehlt wurde, lag das nicht am Alter!
In der Länderwertung konnte Brandenburg den 3. Platz erreichen.


 tusff am  17. Oktober 2017 - 21:20 Uhr     0 Kommentare  

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Details OK