DSM: Einmalige Serie hielt

Trotz einigen Bangens siegten auch beim 9. Seniorenpokal die AK 55-Turnerinnen des Märkischen Turnerbundes. Ein zweites Team hätte sich auf Platz 5 einrangiert, wenn es nicht aus der Konkurenz ausgeschlossen worden wäre. Die Damen der AK 40 sowie die Herren der AK 45 schlugen sich mit einer Rumpfmannschaft wacker.

Seniorenpokal2

Die Sensation war bei der Siegerehrung schon wieder vergessen. In jeder bisherigen Auflage konnten Petra Wallschläger, Ursula Willwohl, Cordula Kussnik und Heike Malinowski den Pokal gewinnen. Nach dem Dreikampf an Boden, Barren und Bank hatten sie über drei Punkte Vorsprung auf die ärgsten Verfolger aus Thüringen. Damit zeigten die vier Seniorenturnerinnen ihre Vormachtstellung in der AK 55 auf. Es konnte sogar ein 2.Team mit Ute Fischer, Andrea Szögedi und Judith Schäfer gestellt werden. Leider durften die drei "nur" außer Konkurenz starten. Trotzdem präsentierten sie sich prächtig und wären Fünfte geworden.
Bei den jüngeren Turnerinnen und Turnern der AK 40 aus Brandenburg hatte es kurzfristig zu viele Ausfälle gegeben, so dass in beiden Klassen nicht mehr als der 8. Platz von 16 Bundesländern erreicht werden konnte.


 tusff am  29. Oktober 2019 - 19:18 Uhr     0 Kommentare  

Renate beim 3. Taurasteinpokal

Lediglich Renate vertrat den TuS beim Wettkampf in Burgstädt. Gemeinsam mit vier Fürstenwaldern begab sie sich früh auf den weiten Weg. Sie war äußerst erfolgreich.

Burgst  dt Renate

Gleich nach der Ankunft war die Freude, ob des Wiedersehens mit alten Weggefährten und der bestens präparierten Halle groß. Der Boden wurde extra aus Chemnitz geholt und für diesen Pokalwettkampf aufgebaut. Nach dem Einturnen gab es eine offizielle Zermonie zur Eröffnung des internationalen Pokalturnens. Hierbei wurden die beiden erstmals gemeldeten, norwegischen Turnerinnen besonders herzlich begrüßt.
Renate hatte leider ihr Band vergessen und vergab dadurch den sicheren Sieg in der AK 70. Mit ihren Übungen am Boden und auf der Bank unterlag sie nur knapp um 0,3 Punkte ihrer Dauerrivalin aus Berlin. Doch die einzigartige Stimmung in der Halle durch die individuelle Moderation und der zahlreichen Zuschauer hat diese Niederlage mehr als wett gemacht. "Hierher komme ich im nächsten Jahr wieder!" fasste sie ein erlebnisreiches Wochenende zusammen.
Einen fehlerfreien Vierkampf zeigte Veit in der AK 50, der diesmal für die BSG Gaselan an den Start ging. Damit konnte er die AK-Wertung vor drei weiteren Turnern sogar gewinnen und wurde mit einem Pokal geehrt. Für alle Teilnehmer gab es kleine Erinnerungsstücke.
Ein stimmungsvoller Abend beschloss das Pokalwochenende würdig.


 tusff am  11. November 2018 - 15:11 Uhr     0 Kommentare  

Auf Gold abonniert

Beim Seniorenpokal für Mannschaften in Einbeck (Niedersachsen) zeigten die 5 Brandenburger Teams, dass Turnen hier eine hohe Qualität besitzt. Von 30 bis 79 Jahre alt waren die Auswahlturner aus vielen Turnvereinen des Landes.

Einbeck

Bei den Frauen Ü55 bildete sich die Mannschaft aus Eisenhüttenstadter und Frankfurter Turnerinnen. Die äußerst erfolreichen Seniorenturnerinnen konnten bisher alle ausgetragenen Pokale gewinnen. So wollten Petra, Heike, Ulla und Cordula auch in diesem jahr den Pokal gewinnen. Dazu genügte ihnen ein sensationeller Dreikampf an Stufenbarren, Bank und Boden. Den Sprung konnten sie getrost auslassen und doch mit 4 Punkten Vorsprung gewinnen.
Bei den Herren waren Veit und Axel gemeinsam mit Henry, Jörg und Henri im Ü45 Team angetreten. Lediglich ein halber Punkt fehlte zum 5. Platz. Sie erturnten sich im Fünfkampf den 6. Platz bei insgesamt 8 Teams.
Antje trat in der Ü40 an und konnte sich dort als Punktelieferant für das Team profilieren. Das gesamte Team erreichte Platz 5.
Bemerkenswert der Auftritt der Ü60 Herren. Die 5 Turner aus der Lausitz zeigten mit einem Altersdurchschnitt weit über 70 wieder einen soliden Fünfkampf. Wenn am Ende der 3. Platz verfehlt wurde, lag das nicht am Alter!
In der Länderwertung konnte Brandenburg den 3. Platz erreichen.


 tusff am  17. Oktober 2017 - 21:20 Uhr     0 Kommentare  

Ein historischer Sieg der Seniorenturnerinnen

Wenn man dreimal nacheinander siegt, spricht man von einem Hattrick. Wie bezeichnet man sechs Siege in Folge? Doppelhattrick!

Senpokal

Beim Seniorenpokal in Dortmund traten drei Mannschaften des Märkischen Turnerbundes an. Die Frauen über 40 Jahre turnten zu sechst und belegten nach teilweise unverständlichen Wertungen den 6. Platz unter 9 Teams. Ute Fischer (TuS) wurde am Boden und an der Bank eingesetzt. Sie hatte sich mehr ausgerechnet, zumal auch ihr Geburtstag auf dieses Wochenende fiel.
Den Herren über 45 Jahr erging es ähnlich wie den Frauen zuvor. Auch sie wurden mit umstrittenen Wertungen um eine bessere Platzierung als Platz 6 gebracht. Axel Bialas vom TuS war neben den drei Eberswaldern und einem treuenbrietzener Turner eine wesentliche Stütze des Teams. Als Ältester ... weiterlesen


 tusff am  18. Oktober 2016 - 11:49 Uhr     0 Kommentare  

Gold für Ü 55 Damenteam

Den Sieg beim Mannschaftspokal der Senioren ließ sich das Team um die überragende Petra Wallschläger und Ulla Willwohl auch 2015 nicht nehmen.

Seniorenpokal Teambild

Im Thüringer Bad Blankenburg fanden sich die Turnerinnen und Turner zusammen, um die inoffizielle Mannschaftsmeisterschaft der Senioren unter sich auszuturnen.
Vom TuS nahm außerdem Cordula Kusnick in der Ü45 teil. Dieses Team hatte keine realistische Chance auf einen Medaillenplatz und war mit Platz 5 unter 8 Länderteams glücklich. Cordula konnte sich als Rückhalt beweisen und mit fehlerfreien Übungen an Bank und Boden den Mittelfeldplatz absichern. Antje Saegebrecht und Jana Rathmann turnten alle 4 Geräte und zählten zu den 10 Besten.
Beinahe hätte Ulla diesen Wettkampf ganz absagen müssen, nachdem sie sich beim letzten Training am Fuß verletzte. So kürzte sie die Bodenübung und erhielt auch an den 2 weiteren Geräten genügend Punkte, um das Team abzusichern. Denn die Zweitplatzierten vom gastgebenden Verband kamen bis auf 1,6 Punkte heran.
Die Brandenburger Männer der Ü 60 belegten den 2.Platz zum Auftakt der Wettkämpfe.
Weitere Bilder in der Kategorie LM 15 (copyright Fischer).


 tusff am  28. September 2015 - 15:00 Uhr     0 Kommentare  

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Details OK